Dienstag, 22. November 2011

Rezension: Das verbotene Eden 01 - David und Juna

Cover © PAN
Produktinformationen:
Titel: Das verbotene Eden - David und Juna
Originaltitel: -
Teil einer Reihe: Ja, der 1.
Autor: Thomas Thiemeyer
Verlag: PAN
Seitenanzahl: 464 Seiten
Preis: 16,99 €
Zu kaufen bei: Amazon, buch.de

Inhalt:


Deutschland, weit in der Zukunft: Durch einen mutierten Virus hassen sich die unterschiedlichen Geschlechter. Während die Frauen wieder auf die Natur vertrauen und dort ihre Städte aufgebaut haben, blieben die Männer in der Stadt. Der zarte Frieden steht erneut auf der Kippe und es liegt Krieg in der Luft. Juna, eine starke Kriegerin, ist dafür. Sie hasst die Männer und ist der Überzeugung, dass alle Teufel - wie sie von den Frauen genannt werden - gleich sind. Doch dann lernt sie David kennen: Dem sanftmütige Mönch steht nicht nach Krieg, ihn interessieren Bücher mehr als Waffen. Besonders fasziniert ist er von Romeo und Julia: der Liebe zwischen einem Mann und einer Frau. Als die beiden sich begegnen ist er erstaunt. Denn Juna und Julia gleichen sich wie ein Haar dem anderen. Nach kurzer Zeit verlieben sich die beiden - und brechen damit alle Gesetze. Kann ihre Liebe bestehen, obwohl der Hass so tief sitzt? Und werden sie es schaffen, dem Leiden ein Ende zu bereiten?

Zitate: 


Es geht nicht um Schuld. Es geht darum, dass wir Menschen nicht dazu geboren wurden, eingeschlechtlich zu leben. Es war ein Unfall, ein Unglück - vermutlich selbstverschuldet. Manche sagen, es war eine Strafe der Götter, doch mit solche Äußerungen wäre ich vorsichtig. Wir sollten aufhören, die Verantwortung für unsere Handeln immer den Göttern aufs Auge zu drücken. - Seite 301


Keine Frage, die Kunst des Lesens war etwas, um das sie ihn beneidete. Was musste das für ein Gefühl sein, in fremde Welten einzutauchen, nur mit den Augen und durch das Zusammensetzen einiger kryptischer Zeichen? Buchstaben wurden zu Worten, Worte zu Sätzen, und auf einmal befand man sich in einer fremden Stadt oder in einem fremden Land. Ganze Welten ließen sich so binnen eines Wimpernschlags durchqueren. Juna spürte, welche Macht bedrucktes besaß, welche Möglichkeiten, aber auch welche Versuchungen. Es war so schön. Man konnte Abenteuer erleben, in ferne Gebiete reisen, an der Seite großer Heldinnen in die Schlacht ziehen - und etwas über die Liebe erfahren. - Seite 259/260


Meinung:


Ich bin ja wirklich niemand, dem das Cover eines Buches wichtig ist. Aber das von Das verbotene Eden hat mir leider gar nicht gefallen. David konnte ich ja noch was abgewinnen, obwohl ich die Pose total gestellt und sein Aussehen unpassend finde, aber Juna? Meiner Meinung nach hätte man das Cover viel einfallsreicher und schöner gestalten können. Aber dafür ist es innen ja um so schöner! Wenn man das Buch aufklappt sieht man eine wunderschöne Karte, die nicht nur zur Deko dort ist. Mir diente sie ebenfalls zur Orientierung an der Story und hat die Vorstellungen, die ich hatte ergänzt. Und nicht nur die Karte war schön gemacht: Vor jedem Teil, von denen es drei gibt, gibt es einen Brief aus der Zeit, in der die Welt zusammenbrach. Diese waren auf zerknitterten Papier geschrieben und allgemein wirklich schön gemacht.
Völlig begeistert wollte ich mich dann also ans lesen machen - doch leider haperte es. Ich bin ja wirklich ein Freund von vielen Beschreibungen, um sich die Umgebungen besser vorzustellen und so weiter, aber hier wurde es mir etwas zu viel. Wirklich gefesselt war ich Anfangs wirklich nicht, David und Juna lebten so vor sich hin und es fiel mir schwer am Ball zu bleiben. Auf die eigentliche Story und das Virus wird erst später richtig eingegangen, was ich ziemlich schade fand. Denn bei einer Dystopie ist für mich die Idee am wichtigsten - die ja schon mal der Hammer war. Obwohl es im Moment fast nur noch Dystopien auf dem Fantasy Markt gibt, ist es Thomas Thiemeyer gelungen etwas völlig neues und eigenes zu erschaffen. Später wurde allerdings mehr auf diese großartige Idee eingegangen und es wurde richtig spannend!
Ab der Mitte des Buches ist es wirklich fesselnd und gen Ende konnte ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen.
Besonders die Liebe zwischen David und Juna hat mich berührt. Shakespears Romeo und Julia spielt eine wichtige Rolle in dem Buch, und auch David und Juna erinnerten mich an die beiden. Sie waren beide völlig verschieden, besonders zu Anfang, doch Thomas Thiemeyer gelang es wirklich gut, eine zarte Liebe, die man auch nachvollziehen konnte, zwischen den beiden zu spinnen.
Ich konnte mich mit beiden, David und auch Juna, gut identifizieren und ihre Taten nachvollziehen. Besonders beeindruckt hat mich Davids Wandlung in dem Buch, denn gegen Junas, die zwar auch eine ordentliche Wendung in Sachen Ansichten gemacht hatte, aber vom Wesen her gleich geblieben ist, ist sie enorm. Als das Buch begann, war er schüchtern und versteckte sich in seinem Schneckenhaus. Seine Ansichten waren großartig, doch er sagte kaum seine wahre Meinung. Das kehrte sich zum Ende ins komplette Gegenteil. Aus einem Jungen wurde ein Mann. Auch die anderen Charaktere fand ich sehr gelungen. Sie wurden allesamt realistisch, aber auch kreativ vorgestellt und haben erneute Spannung in die Handlung gebracht.
Allgemein bin ich der Ansicht, das Thomas Thiemeyer alles gut darstellen konnte. Obwohl zwar eine Dystopie, war das Buch gut nachzuvollziehen, und das hat mir besonders gut gefallen. Es gelingt wirklich nicht jedem, alles so natürlich darstellen zu können wie es ihm gelang.
Selbstverständlich war auch sein Schreibstil entscheidend für das Buch. Er war gut zu verstehen, aber ich merkte bei Thomas Thiemeyer eine ganz besondere Begeisterung für Sprache, die man auch öfter im Inhalt selbst zu sehen bekommt. Ich musste mich nicht anstrengen, um alles zu verstehen, und doch hatte ich großes Lesevergnügen an der Ausdrucksweise des Autorens.

Fazit: 


Obwohl das Buch sich erst später richtig entfaltet, und meiner Meinung nach das Potential noch nicht vollkommen genutzt wurde, hat es mir sehr gut gefallen. Eine ganz neue und eigene Dystopie, in der die Liebe wunderschön dargestellt wurde. Ich freue mich sehr auf den 2. Teil und hoffe, dass sich die Reihe noch steigern wird!

Über den Autor:
Thomas Thiemeyer, geboren 1963, lebt in Stuttgart und arbeitete zunächst als Illustrator. Nach fünf rasanten mystischen Wissenschaftsthrillern - Medusa, Reptilia, Magma, Nebra und zuletzt Korona - entdeckte er mit den Chroniken der Weltensucher höchst erfolgreich das Jugendbuch für sich. Mit Das verbotene Eden - David und Juna beginnt ein neuer großer Zyklus, der in einer bedrohlichen Zukunft spielt.
Mehr Informationen zum Autor unter: www.thiemeyer.de

Quelle: Seitenangabe zu Das verbotene Eden - David und Juna


Ich bedanke mich herzlich bei dem PAN-Verlag für die Bereitstellung dieses Buches!

Kommentare:

  1. Du hast recht, das Cover ist nicht wirklich schön.. :(
    Deine Rezi aber schon und ich will das Buch auch noch lesen! :DD
    Danke auch für dein Kommi! ;)
    LG<3

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Rezi! :) Mit dem Cover sprichst du mir aus der Seele...^^ ;)
    Ich hab das Buch auch noch auf meinem SuB (auch als Rezensionsexemplar) und werde es bald lesen :D Bin mal gespannt, wie ich es so finde :)
    Liebe Grüße, Selina

    AntwortenLöschen
  3. mmhh... jetzt wird das Buch doch auf meinen Wunschzettel wandern, danke für die Rezi :)) Und mit dem Cover geb ich Dir recht, ich mags auch nicht sonderlich. LG Isabel

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Rezi! :)
    Ich werde es auch bald lesen und bin gespannt. :)

    Liebe Grüße,
    Lydia

    AntwortenLöschen
  5. Die Rezi ist gut :D Wollte es mir gerade bestellen, hab mir dann doch noch die Leseprobe durchgelesen und bin mir jetzt nicht mehr so sicher...:/ Die Rezi gefiel mir jetzt besser als die Leseprobe x)

    Liebe Grüße :)
    Liss♥

    AntwortenLöschen
  6. Hab was für dich:
    http://meine-lesewelt.blogspot.com/2011/11/weihnachts-award.html
    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  7. Stimmt hab glatt Nijura Das Erbe der Elfenkrone vergessen obwohl ich dieses Buch besitze :) Danke für die Info muss ich gleich verbessern
    Gruß
    Melie
    http://meliesbuchlounge.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  8. heeey, wow dein bloig gefällt mir echt hamer gut
    ne iecht mal jeder deiner post ist umwerfend!!
    natürlich folge ich dir, kann ja kaum einen neuen abwarten!!
    Liebe Grüße
    P.s.: ahhw da fält mir ein ich würde mich wahnsinnig freuen, wenn du auch mal in meinen blog einen blick würfst (nicht halbso toll wie deiner, aber nun gut...)
    Mir ja evt auch folgst? oh ich würde Luftsprünge machen (;
    http://alinespiecesofhappiness.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  9. Von der Geschichte her klingts ehrlich ganz gut, aber das Cover ist fürn Arsch ...

    AntwortenLöschen
  10. Hi, I think your wеbsite might be having bгowser compаtibіlity issuеs.
    When І lοok at уour blog in Οperа,
    it loοkѕ finе but whеn opеning in Internet Eхploгer,
    іt has ѕome оveгlаpρing.

    I just wanted to give you а quick heaԁs up!
    Оther then that, amazing blog!

    Feel frеe to surf to my ωeb pаgе; reputation management

    AntwortenLöschen
  11. Wоnԁerful blog! I found it while suгfing аround on Yahoo Νews.
    Dо уоu have any suggestіons on how to
    get listed in Yahoo News? ӏ've been trying for a while but I never seem to get there! Thank you

    Here is my site - Lloyd Irvin

    AntwortenLöschen
  12. Hеllo, i think that i saw you visited my site thus i сamе to “return the favοr”.
    I'm trying to find things to enhance my web site!I suppose its ok to use a few of your ideas!!

    Review my web page ... reputation management

    AntwortenLöschen