Dienstag, 4. Oktober 2011

Rezension: Schwindelfrei: Ein Fashion-Roman

Produktinformation:
Titel: Schwindelfrei
Autor: Holly McQueen
Verlag: Rororo
Seitenanzahl: 479
Preis: 8,95 €
Zu kaufen bei: Amazon, buch.de

Inhalt:


Isabel Bookbinder möchte seit neustem Mode Designerin werden. Das sie nicht mal einen Saum oder Ärmel nähen kann, ist dabei doch völlig irrelevant.Völlig überzeugt von ihrer selbst bewirbt sie sich bei einer der besten Modedesign Schule des Landes - und wird abgelehnt. Als sie dann belauscht, dass die berühmte Muse Nancy Tavistock eine neue Assistentin braucht, schafft sie es, sich durch Tricks diesen Job zu verschaffen. Doch es läuft alles ganz anders, als sie sich das gedacht hat: Lucien Black, berühmter Designer, ist sie total egal, obwohl er sie doch eigentlich entdecken und zum Star machen sollte, Isabel verbringt eigentlich nur Zeit vorm Schreibtisch und lässt auch noch ein wichtiges Paket verschwinden, weil sie denkt es wären Drogen (immerhin nehmen in der Modeszene alle Drogen) und dann fliegt ihr Freund Will auch noch in die Karibik - ohne Isabel, dafür aber mit seiner neuen, attraktiven Kollegin. Isabel muss versuchen, ihr Leben wieder in den Griff zu kriegen, was allerdings gar nicht so einfach ist...


Buchausschnitte:


"Tolle Schuhe übrigens. Von wem sind die?"
Ich weiß nicht genau, was sie jetzt hören will. "Äh ... das sind meine."
"Sie entwerfen ihre eigenen Schuhe?"
Oh.

Ich würde sagen, das ist der typische Isabel Moment. Genau sowas passiert ihr am laufendem Band. Und hier nochmal ein paar Ausschnitte aus einem von Isabels kleinen Briefchen, die sie dauernd schreibt:

... Ebenso wirst du wahrscheinlich ziemlich bald bemerken, dass ich ein paar von deinen blauen Lieblingshemden in die Badewanne geworfen und großzügig mit Bleichspray eingesprüht habe. Sieht du - ich habe nämlich sehr wohl gewusst, wo die Putzmittel sind.
... Ich kann immer noch die Tierschützer von der PETA auf euch hetzen, weißt du. Und dann werden gebleichte Hemden deine geringste Sorge sein ... Denk an die Tiere. Bitte.


Meinung:


Was dieses Buch angeht, bin ich ein wenig zwiespalten. Die Story des Buches ist gut, nichts besonderes, aber kreativ ausgearbeitet. Bei einigen Sätzen musste ich wirklich lachen, aber ein ganzer Brüller ist das Buch nicht. Trotzdem hatte ich eine gewisse Freude beim lesen des Buches.

Gegen den Schreibstil, finde ich, kann man absolut nichts sagen. Er ist flüssig und bringt einen durch, etwas fragwürdige Szenen, gut voran. Eigentlich rettet der ordentliche Stil der Autorin das Buch ein mal mehr. Sie schafft es, dass die Erlebnisse in einem Kontext aufeinander treffen und es weiterhin spannend bleibt.

Zum anderen ist Isabel, man muss es einfach sagen, fürchterlich nervig. Was ich anfangs einfach als gewissen "Charme" des Buches hinnahm, wurde mir dann nach längerer Zeit einfach zu viel. Nicht nur dass sie die unglaublichsten Vorstellungen vom Leben hat, und furchtbar naiv ist, sie bringt sich auch noch dauernd in so unnötig nervige Situationen. Ich konnte den deutschen Titel Schwindelfrei kein Stück verstehen, denn Isabel lügt jede Sekunde das sich die Balken biegen und spinnt das Netz aus Lügen immer weiter, bis alles in sich zusammen fällt. Diese Eigenschaften bringen sie immer wieder in so schreckliche Situationen, dass ich vor Verzweiflung fast weinen möchte und das Buch einfach zäher macht, als es sein könnte.
Die restlichen Charaktere dagegen mochte ich, mit Ausnahmen, echt gerne. Isabels beste Freundin Lara und ihren Freund Will habe ich besonders ins Herz geschlossen, sie waren, wie alle sonstigen Personen, sehr detailliert beschrieben und jeder einzigartig.


Fazit - Schlusswort:


Obwohl das Buch wahnsinnig schlechte Kritiken seitens seiner Leser hat, finde ich es ganz gut. Gut geeignet für den Urlaub oder ähnliches. Hat mich nicht vom Hocker gehauen, aber ich fand es ganz lustig und es war nett für zwischendurch. Wer locker leichte Frauenromane mag, wird dieses Buch wohl ganz gut gefallen.


Anmerkung:


Dies ist nicht das einzige Buch über Isabel auf dem Markt. Es sind zwei weitere Bücher mit folgenen Titeln erschienen:
Mein glamouröses Doppelleben
Sie dürfen die Torte jetzt küssen

Um eines der Bücher zu lesen, braucht man, meines Erachtens, kein Vorwissen aus den anderen.


Über den Autor:


Holly McQueen wollte Schriftstellerin werden, seit sie herausfand, dass ihr die Nonnen in der Schule die Matheaufgaben erließen, wenn sie stattdessen eine Geschichte schrieb. Nach unvorhergesehenen Umwegen über Jura, Hournalismus und das Musiktheater schrieb sie ihren ersten Roman Mein glamouröses Doppelleben. Mit ihrem Ehemann lebt Holly McQueen heute in Londen.


Quellen:


Informationen aus dem Abschnitt "Über den Autor" wurden hieraus zusammen gefasst: Seitenangabe bei Schwindelfrei - Ein Fashion-Roman.
Cover Copyright © rororo
Foto Copyright © Holly McQueen

Kommentare:

  1. Jap ^^ Bin schon auf die Fortsetzung von Cassia und Ky gespannt >.< Müssen noch soooooooo lang warten ;_;
    Danke für dein Kommi :*

    AntwortenLöschen
  2. Halt durch >.< Lenkt dich mit anderen Büchern ab ^^ So mach ich es zumindest ;)

    AntwortenLöschen
  3. Hallo! Großes Lob an deinen tollen Blog. Ich bin jetzt regelmäßiger Leser deines Blogs und würde mich sehr freuen, wenn auch du meinen Blog besuchen würdest und wenn er dir gefällt, regelmäßiger Leser werden würdest.

    LG Chrisy

    Hier der Link zu meinem Blog: http://rozasleselieblinge.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  4. Isabel is echt ein wenig anstrengend, ich hab mein glamouröses doppelleben gelesen und fands in ordnung...

    AntwortenLöschen